Winterdomizil  Girona

Vom 10. November bis 5. Dezember quartierte ich mich bei zwei Freunden aus Grossbritannien in Girona an der Costa Brava ein. Ich konnte ein Zimmer bei ihnen mieten, was erstens extrem kostensparend ist und zweitens viel angenehmer für einen langen Aufenthalt wie alleine in einem Hotel zu "wohnen". 

Bereits am dritten Tag stand ein echtes Highlight auf dem Programm, denn Louise und Lee, meine Gastgeber, eröffneten offiziell ihr Business "EatSleepCycle", welches sie zusammen mit Brian Canty, dem irischen Journalisten von stickybottle, diesen Sommer gründeten. Sie bieten Abenteuertouren, Rennen sowie Trainingslager an - auf jeden Fall höchst empfehlenswert, ihr Service ist einmalig!

So kam es eben dazu, dass ich an der Stigette-Challenge mitmachte, die auf den Mare del Deu del Mont führte, einem 18km langen Berg. Nach der Saisonpause und vielen Ausdauertrainings ein echter Schock fürs System, aber Spass gemacht hats auf alle Fälle und die Aussicht belohnt für den stündigen Aufstieg! ;-)

Der Monat verging wie im Fluge und ich fand eine super Trainingsgruppe mit der ich viele schöne und ab und zu auch intensive Trainings absolvieren konnte. Nebenbei hatte ich Zeit, die wunderschöne mittelalterliche Altstadt zu erkunden, viele Freunde zu treffen oder einfach bei einem Café con leche (oder in Catalan café amb llet ;-) in der Sonne relaxen.

In den 3.5 Wochen absolvierte ich 93 Trainingsstunden, 2.500km und 37`000 Höhenmeter.

Nun heisst es, mich diese Woche zu erholen bis es dann in den nächsten Trainingsblock geht.

 

Einmal mehr fiel mir der Abschied dann sehr schwer weil Girona doch schon fast zu meinem zweiten Zuhause geworden ist und es für mich definitiv ein Ort ist, wo ich auswandern würde - ja auch ich bin dem Charme dieses Städtchens verfallen.

 

Hier eine Liste, derjenigen Dinge, die man als Radfahrer unbedingt gesehen/besucht haben muss in Girona:

  • "EatSleepCycle" von Brian Canty, Lee Comerford & Louise Laker
  • "La Fabrica" und "espresso mafia" für frisch gerösteten Kaffee
  • Mittelalterliche Altstadt sowie die Stadtmauer
  • Pont de Pedra (alte Steinbrücke)
  • Park Devesa Market für lokale Produkte
  • Kathedrale
  • Palafrugell, Sa Tuna & Begur an der Küste
  • Rocacorba befahren
  • Els Angels, der Testberg jedes Profis
  • "red bridge"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0